Zur Telemedizin 

Die Telemedizin - medizinisch ärztliche Hilfestellung aus der Ferne -  ist ein junges Verfahren, das die modernen Komminikationstechniken nutz,t um unabhängig von Standort des Ratsuchenden und des Arztes eine medizinische Versorgung auf hohem Standard zu ermöglichen. Durch die Übermittlung von Bild und Ton  können wertvolle visuelle und akustische Informationen übermittelt und bewertet werden. Damit ist die Telemedizin einer telefonischen Beratung weit überlegen. Es können Laborwerte, Befundsausdrucke, Arztberichte und Krankenhausberichte übertragen und mit in die Konsultation miteinbezogen werden. Einschränkungen der Telemedizin sind  dadurch gegeben, dass eine direkte körperliche Untersuchung nicht stattfinden kann. Allerdings ist die Bedeutung der körperlichen Untersuchung in der alltäglichen Medizin zurückgetreten und durch moderne bildgebende technische Verfahren weitgehend abgelöst worden. 

Rahmenbedingungen

Die Videosprechstunde hat zur Gewährleistung der Datensicherheit und eines störungsfreien Ablaufes in geschlossenen Räumen, die eine angemessene Privatsphäre sicherstellen, stattzufinden. Zu Beginn der Videosprechstunde hat auf beiden Seiten eine Vorstellung aller im Raum anwesenden Personen zu erfolgen. Aufzeichnungen jeglicher Art sind während der Videosprechstunde nicht gestattet.

Warum Telemedizin ?

Der Einsatz moderner Kommunikationstechniken ermöglicht es meine langjährige Erfahrung als Vertragsarzt auch über die Ortsgrenzen von Osnabrück - meinem Standort in Deutschland - bundesweit wenn nicht sogar weltweit anzubieten. Das weltweite Angebot ist für deutschsprechende Bürger im Ausland ausgelegt, da ich nur in dieser Sprache zuhause bin. Für diese Patientengruppe  steht mein gesamte hausärztliches Wissen gepaart mit Wissen aus der Reisemedizin zur Verfügung. Neben einer qualitätsgesicherten schulmedizinischen Beratung vermittle ich gerne naturheilkundliche Verfahren und praktische Tipps aus meiner langjährigen Tätigkeit als deutscher Kassenarzt.

In Deutschland sind es andere  Zielgruppen: Einige  Patienten sind immobil geworden oder verzogen. Für diese möchte ich weiterhin zur Verfügung stehen. Schwerpunktmäßig habe ich mich in meinen letzten Praxisjahren mit dem Fibromyalgiesyndrom (FMS), chronischem Erschöpfungssyndrom (CFS) sowie  chronischen Schmerzerkrankungen befasst. Diese Patienten hatten des häufigeren einen viele hundert Kilometer langen Anfahrtweg. Ich hoffe dass ich für all diese Patienten in Zukunft die Beratung durch die Telemedizin einfacher gestalten kann. Auch für mich hat die Telemedizin Vorteile, da ich besser planen kann, Warteräume mehr vorhalten muss und mit geringerem Zeitaufwand über große Entfernungen beraten kann. Wir verwenden ab dem Anmeldeverfahren gesicherte und zertifizierte EDV-Systeme, so dass Sie und ich sich sicher bezüglich des Datenschutzes fühlen können. 

 Personalisiertes Beratungsprogramm

Die Beratungsinhalte umfassen Fragen zur Einstellung mit Medikamenten, Nebenwirkungen von Medikamenten, Anpassung an Besonderheiten, ggf. Verfügbarkeit von Medikamenten im Ausland.

Bewertung von akuten Zuständen, Methoden der Selbstbeurteilung, Optimierung von Vorbeugenden Maßnahmen (Prävention) sinnvolle Untersuchungen und Messungen. Dabei werden individuelle  Vorlieben beachtet. Nach gründlicher schulmedizinischer und naturheilkundlicher Analyse gebe ich auch gerne naturkundliche Empfehlungen aus dem Bereich der Selbsthilfe, Homöopathie und Alternativmedizin als Ergänzung zur Standardmedizin. 

Durch meine häufigen Aufenthalte im Ausland und Kenntnis der Problematiken der verschiedenen Gesundheitswesen in außereuropäischen Ländern kann ich Ihnen auch in diesen mitunter schwierigen Lebensbereichen zur Seite stehen.

  incl. kostenlosem Probezugang